Singapore 2015

Singapur, nach gefühlten 10 Tagen Reisen endlich am Flughafen angekommen.
Wie geht es nun zum Hotel , mit dem Taxi, mit der Bahn oder vielleicht doch mit dem Bus? Nach ein wenig umschauen habe ich mich entschieden mit der Bahn (MRT) zu fahren.
Erster Tip: Kauft euch am Flughafen sofort einen 1-2 oder 3 Tage Tourist Pass … nicht so wie ich (Dazu später mehr)
Fragen wohin, Ticket kaufen und auf Gottes Vertrauen ab nach Aljunied. Siehe da es passt fast, nur noch ca. 1km laufen, was aber in einer Asiatischen Großstadt gar nicht so einfach ist. Endlich sehe ich die Lorong 18 Geylang, die Gegend sieht aber nicht so ansprechend aus. Als ich dann endlich um die Ecke in die besagte Strasse einbog, sah das Hotel welches nur ein paar Meter entfernt auf der rechten Seite lag, doch sehr ansprechend aus.
Auch die vielen Jungen Damen, die vor dem Hotel standen waren, tja wie soll ich sagen, sehr ….. nett und aufgeschlossen……!!! Das kann ja lustig werden….

Chinatown
Wusstet ihr, dass in China das Jahr der Ziegen angefangen hat?
Ja?
Und Warum seit Ihr jetzt nicht in China?  lach
Übrigens Chinatown hört und riecht man in erster Linie, ansonsten sind es Menschenüberlaufene Gassen!

Garden at the Bay, eine Art Botanischer Garten welcher dem Movie "Avatar" nach empfunden ist.

Mittwoch, den 11.02.
Mir dröhnt der Schädel, 11:30Uhr …. habe ich jetzt wirklich über 13 Std geschlafen? unglaublich der Jetlag schlägt wieder kräftig zu. Nach ein paar Recherchen war mir klar, das ich ein Tourist Pass für 3 Tage brauche, also los zum nächsten MRT Station um ein Ticket zu kaufen. Leider musste ich feststellen, dass es dieses Ticket nur an ganz speziellen Bahnhöfen in Singapur gibt. Dann erst mal nach Marina Bay Sands, ein Hotel der Superlative könnt Ihr euch in WIKIPEDIA mal anschauen. Marina Bay Sand ist meiner Meinung nach ein muss, aber die Besucherplattform ist definitiv zu teuer, wenn dann macht es richtig und bucht euch für 2 Nächte ein (tja, das nächste mal dann).
Danach weiter nach Chinatown, ist immer irgendwie aufregend, spannend, laut, crowded and stinky so wie in jedem anderen Chinatown das ich kenne auch, aber immer einen besuch Wert. Habe vom Dienstag Abend 20:00 Uhr bis Donnerstag 15:00 Uhr nichts gegessen, hatte einfach keinen Hunger.

Donnerstag, den 12.02.
Schon wieder bis 11:30Uhr in der Falle gelegen, MRT nehmen Richtung Orchard Road, ist die grösste Flaniermeile in Singapur. Chanel, Armani, Rolex, Cartier alle sind Sie da. Stelle mir in der Bar sitzend bei einem Cappuccino ( JA CAPPUCCINO ) ein paar mir bekannte Damen vor die hier keuchend, kreischend die Strassen entlang rennen und vor lauter, „lass mich auch mit“ oder „lass mir auch noch was“ Un-Massen von Geld ausgeben. Ausgaben für mich 2.- Euro für nen CAPPUCCINO !!!
Nach der Orchard Road nochmals runter zur Marina Bay, da wollte ich mir unbedingt den Garden by the Bay anschauen, der wie mir gesagt wurde eine art Palmengarten sein solle. Der Garden at the Bay besteht im wesentlichen aus 2 großen Gewächshäuser, zu einem der FlowerDome und zu anderem der CloudDome, der es mir besonders angetan hat. Das ganze hat schon etwas von Avatar schaut euch die Bilder an.
Mittlerweile ist es dunkel geworden und nutzte die Gelegenheit die Marina Bay zu Fuss noch ein wenig zu erkunden, dabei sind mir ein paar klasse Nachtaufnahmen gelungen!! . Genau da, habe ich mich in Singapore verliebt!!
Beim heimlaufen habe ich mir bei einem der Hawker nich weit vom Hotel ein paar Früchte mitgenommen, Ananass, Papaya und Mango frisch aus den Tropen ist einfach nur Geil.
 
Freitag, den 13.02.
immer noch bis 10:30Uhr im Bett gelegen. Mein heutiges Ziel ist das Maxwell Food Centre mitten in Downtown, dies zu finden erweist sich als gar nicht so einfach (es empfiehlt sich eine Stadtkarte oder ein Handy mit Access).Dort angekommen endlich mal das berühmte Chicken and Rice probieren, welches nicht schlecht ist aber bestimmt auch kein Knaller der Sinne und Aromen darstellt. Leicht gekochte Hühnerbrust mit aromatisiertem Reis.

Beim heimlaufen sehe ich da so eine Bar mit Zapfhahn, sieht lecker aus …. also rein, ruckzuck waren 4 kleine Bier im Kopp (waren echt nur kleine) sowie a bisserl texten und für die paar Tropfen Bier wollten die echt 28.-€ !!!! Da hab ich die mal direkt gefragt, ob ich das Bier wieder zurück geben kann … hat sie irgendwie nicht verstanden!! Auf den Schreck ab in den Supermarkt eine Tüte voll Bier gepackt und mir den Rest auch noch gegeben. A leck mi doch am Oa….. , egal —Budget eh gesprengt Pfffff
Abends hab ich mir das berühmt berüchtigte Chilli Crab gegönnt …. lecker woas …. hab darauf noch ein SixPack gesoffen, WER ZUM HENKER ISST SOWAS!!! …. Auf dem Nachhause weg wurde ich auch noch von einer der Damen vor meinem Hotel recht hartnäckig bedrängt. Die spinnt doch, hab etwa 16 kleine und CHILLI CRAAAaaab !!!
Da mir jetzt so richtig üüüübel ist, hab ich beschlossen ….. ich werf mich hinter den Zug ….. Gute Nacht !!!!….. grrrrml

Samstag, den 14.02.
Der Tag liegt ganz im Zeichen von, Wie komm ich morgen nach Kuala Lumpur!? Zugfahren wäre die entschleunigste (richtig geschrieben?) Variante. Alle Anstrengungen ein Zugticket über das Internet zu ergattern sind kläglich gescheitert, dies bedeutet, echte Hardware am Bahnhof zu besorgen und diese soll es laut Internet in Woodland geben am Arsch Singapurs auf gut Altdeutsch. Auf nach Woodland, die Fahrt dahin dauert mit der MRT 1,5 Std , Dort angekommen sagen mir mehrere Passanten, dass es hier keinen Bahnhof gibt. Also wieder zurück. Dabei einen kleinen Umweg über Little India machen und mal schauen was es da so gibt.
Kaum in Little India angekommen, sieht man vor allem eins „Inder“, viele kleine Lädchen mit allerhand Zeugs die eigentlich eh kein Mensch braucht aber doch irgendwie wohl verkauft wird. Ausserdem riecht es für meine empfindliche Nase nicht besonders angenehm. Wer hier Tempels anschauen möchte, kann das gerne tun, ich aber mach mich jetzt vom Acker.
I brauch noch ein Tiiickeet für Kualaaa Luuumpur, mal an einem Busbahnhof probieren……und klappt, hab ein Ticket für einen Bus morgen :-), so heim jetzt noch was essen gehen und packen.

Tja Little India, wer Tempel gucken möchte ist hier richtig PUNKT
Ansonsten … wer hinter so einem Inder nachläuft hat Pech gehabt !!! hmpf
Ich bin schon langsam, aber diiiieeee ….. boah ey , und nur pallaber und plapla , echt ey , da grieg isch escht zu fiel sach ich dir mann ey.
Äber Äber die Mädels sin’d klasse, kann man net meckern

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben